20121005 019.jpg

< Previous ( Picture 5/16 ) Next >

Architekt Abendroth - 2011_Strebersdorf
Wohnen

Grundrisse besserWOHNEN

Einfügen in die Schutzzone in Strebersdorf

Energieeffizientes Wohnprojekt für zwei Familien 

Auf einem Winzerhausgrundstück in Strebersdorf hat sich eine Wiener Familie ihren Wohntraum erfüllt. Das in geschlossener Bauweise stehende alte Gebäude wurde abgetragen, nur der Erdkeller sollte erhalten bleiben. Um diesen herum wurde die Neugestaltung konzipiert.

Das Projekt besteht aus einem straßenseitigen Haus mit einer Wohnung zum Vermieten und einer Doppelgarage sowie aus einem gartenseitigen Wohngebäude mit einer separaten Shiatsu Praxis.

Die beiden Objekte gruppieren sich, umgeben von der Nachbarbebauung, um einen wohnlichen Innenhof. Dieser ist Begegnungszone für beide Familien und ist durch zwei Terrassen, Pflanztröge und Beete zum Garteln an den Seitenwänden strukturiert. Das zentrale Element ist der Brunnen aus verzinktem Stahl, der sich farblich gut mit dem Granitpflaster verbindet.

Der südseitige Garten bietet exklusive Ruhe weit ab vom Straßentreiben. Eine sonnige Terrasse mit Schatten spendendem Segel lädt zum Verweilen ein. In den Garten gelangt man über eine Sitzstufenanlage vorbei am neu aufgelebten Erdkeller. Hier ist ausreichend Platz für Ballspiel, Sonnenbad und Beeren sammeln.

Durchgängiges architektonisches Gestaltungsmotiv ist der direkte Zugang aller Wohnräume ins Freie. Daraus ergibt sich eine Terrassenlandschaft, die die Architektur von unterschiedlichen Blickwinkeln erlebbar macht. Die beiden Gebäude sind durch eine schattenspendende Terrassenbrücke miteinander verbunden.

Die beiden Wohnhäuser werden mit je einer kontrollierten Wohnraumlüftung versorgt. Die Zusatzheizung wird über eine gemeinsame Grundwasserwärmepumpe hergestellt und über Fußbodenheizungen eingebracht. Zusätzlich stehen Kaminanschlüsse für raumluftunabhängige Einzelraumöfen zur Verfügung. Neben ausreichend Speichermasse durch die massive Bauweise, steht auch eine Kühlmöglichkeit mit der Wärmepumpe zur Verfügung.

 

Projektleitung: D.I. Michael Klauser

Landschaftsarchitektur: D.I. Ulrike Seher, gruenhoch3

Statik: D.I. Gerhard Hejkrlik

Bauphysik: Schöberl und Pöll GmbH

Haustechnik: Kerschbaum Installationen

Residential

Fitting in the protection zone in Strebersdorf

Energy efficient residential poject for two families

The two houses together with the neighboring buildings form a cozy courtyard. The south garden offers much peace and quiet, away from the street noise. All living rooms have a direct connection to the outdoor space. The numerous balconies and terraces are well interconnected.

Both houses are provided with a controlled ventilation system. Additional heating is supplied by a common ground water heat pump and distributed through a ground heating system. In addition to that, fireplace fixtures have been foreseen for room-independantly ventilated single-room fireplaces. Aside from extensive heat storing volumes reached through massive construction, a cooling opportunity through the ground heating system is also available.

Project manager: D.I. Michael Klauser

Landscape architecture: D.I. Ulrike Seher, Gruenhoch3

Statics: D.I. Gerhard Hejkrlik

Building Physics: Schöberl und pöll GmbH

Building Services: Kerschbaum Installations