DSCN0565.jpg

< Previous ( Picture 5/6 ) Next >

Architekt Abendroth - 2005_Alte-donau
Wohnen

Grundrisse

Wohnen an der Alten Donau

Für zwei nebeneinander liegende Parzellen des Gartensiedlungsgebietes Alte Donau ist dieses Einfamilienwohnhaus mit Einliegerwohnung konzipiert. Auf engem Raum leben hier die Bewohner von Sommerhäusern und ganzjährig bewohnten Einfamilienhäusern zusammen. Die Schaffung von uneinsehbaren Freiräumen stand bei der Entwurfsidee im Vordergrund.

Auf der Gartenebene ist neben dem Eingangsbereich, der vom Carport aus über eine Brücke erreichbar ist, das Esszimmer mit Küche angeordnet. Dieser 'halböffentliche' Lebensbereich ist durch einen Luftraum ins Untergeschoß mit dem darin befindlichen Wohnzimmer verbunden. Dieses ist von außen völlig uneinsehbar und öffnet sich in einen großen Innenhof, der durch den Gebäudeabstand zur Einliegerwohnung mit Sonnenlicht versorgt wird. Thema dieses Außenbereiches ist Rückzug und Wellness.

Im Obergeschoß sind die Schlafräume und die Einliegerwohnung für die 17-jährige Tochter situiert, die über eine gemeinsame Terrasse verbunden sind. Eine Sicht- und Sonnenschutzverkleidung aus horizontal verlaufenden Holzlamellen schafft die notwendige Intimität. Die Terrasse ist zum Innenhof hin orientiert.

Mitarbeit: D.I. Peter Krabbe, D.I. Andreas Hradil

Rendering: Adile Sumeyye Aktas

Residential

Floor plans (JPG)

Residence by Alte Donau

This single family house and its secondary flat are conceived for two adjacent parcels in the garden settlement of  Alte Donau. Here, in a relatively confined area, summerhouses and over the year single family dwellings co-exist. Creation of outdoor spaces with privacy was a major challenge in the design process.

At the garden level, next to the entrance- which is reached over a bridge from the carport- are the dining room and the kitchen. These semi-private rooms are connected through a double height space with the living room on the lower floor, which is completely hidden from view and opens towards a large interior courtyard. The courtyard recieves direct sunlight through the distance between the house and the secondary flat. It's meant for relaxation and wellness. On the upper floor, the masterbedroom and the secondary flat for the 17 year-old daughter are arranged. The two are connected through a common terrace. An outer skin of horizontal wooden slats protects the terrace from view and the sun. The terrace is oriented towards the interior courtyard.

With collaboration of: D.I. Peter Krabbe, D.I. Andreas Hradil

Renderings: Adile Sumeyye Aktas