ulmenstrasse-4.jpg

< Previous ( Picture 6/10 ) Next >

Architekt Abendroth - 2004_Ulmenstrasse
Wohnen

Grundrisse

Sanierung mit Mehrwert, Wien Penzing, 2004

Neugestaltung und Dachgeschoßausbau

Ein Einfamilienhaus in Wien Penzing, errichtet zu Beginn der 80er Jahre, sollte für eine vierköpfige Familie neu gestaltet werden. Auf der Basis eines begrenzten Budgets galt es Kompromisse zwischen baulichen und energetischen Maßnahmen zu finden.

von Chefredakteur Alexander Riell (Renovation 5/2005)

In Penzing, am Fuße des Wienerwaldes gelegen, bietet das neu gestaltete Wohnhaus vom Dachgeschoss aus einen Rundblick über die bewaldeten Höhenzüge und die steil ansteigende Hangbebauung. Errichtet wurde es 1982 vom Onkel des Bauherrn, der bereits den späteren Ausbau des Dachgeschosses weitgehend berücksichtigte.

Die Aufgabenstellung an den Architekten Thomas Abendroth bestand in der Neuorganisation der Grundrisse, der Erweiterung der Terrasse im Erdgeschoss und einem Dachausbau. Ein weiterer Schwerpunkt: das Grundstück liegt in Hörweite der in Stoßzeiten stark befahrenen Hüttelbergstraße. Im Zuge der Umbauarbeiten wurde daher der Lärmimmission durch planerische und bautechnische Maßnahmen entgegengewirkt.

Neue Wohn-Qualität

Grundlage für die Neugestaltung war die Zuordnung von Gebäudezonen innerhalb der Familie. So finden im Dachgeschoss die Eltern ihren Rückzugsbereich. Besonders reizvoll hier: das Schlafzimmer mit Wienerwaldblick verfügt über einen Zugang zur Dachterrasse mit Morgensonne und ein Wohlfühlbad im Natursteinkleid. Aufgrund der oben erwähnten Lärmsituation wurde die Dachterrasse nach Osten orientiert.

Das Obergeschoss mit eigenem Bad, Sonnenterrasse und wohl abgestimmter Farbgebung ist den Kindern vorbehalten. Im Erdgeschoss wiederum wurde durch die Verlegung der Küche in die Südwest-Ecke ein großzügiges Wohn-Esszimmer geschaffen, das die gesamte Tiefe des Gebäudes erlebbar macht. Eine breite Fensterbank lädt hier zum Sonnenbad mit Blick in den Garten ein. Auf der vergrößerten Terrasse gibt es einen Freisitz, der über dem Garten schwebt. Durch die Hanglage hat auch das Untergeschoss mit Gästezimmer und Sauna einen Zugang zum Garten.

Schlafzimmer mit Wohlfühlbad und Wienerwaldblick

Selbstverständlich gab es in der Planungsphase einen Diskussionsprozess, im Zuge dessen man auch Steildachvarianten diskutierte und kostenmäßig durchrechnete. Aufgrund der hohen Raumausbeute und der zu erwartenden Raumwirkung entschieden sich die Bauleute anstelle des bestehenden Steildaches aber für ein Tonnendach, welches auch im Sinne von Feng Shui für eine gute Verteilung der Energie sorgt. Die spezielle Form des Tonnendaches definieren eigens angefertigte Leimholzbinder, die entsprechend der Vorgaben von Architekt Abendroth in einem Spezialbetrieb hergestellt und von einem Zimmereibetrieb als vorgefertigte Elemente versetzt wurden. Da es bei Fertigteilen auf der Baustelle kaum Fehlertoleranzen gibt, ist eine exakte Planung eine wichtige Voraussetzung für einen funktionierenden Ablauf.

Mitarbeit: D.I. Boris Trzeja, D.I. Peter Krabbe

Statik: D.I.Dr. Klaus Petraschka

Landschaftsarchitektur: D.I. Ulrike Seher, gruenhoch3

Bauphysik: Mag. Karl Peyrer-Heimstätt

Fotos: Rainer Zottele

Residential

Floor Maps

Renovation with added value, Vienna Penzing, 2004

Renovation and rooftop construction

A single family house, built in the early 80's in Vienna Penzing, had to be rearranged for a four-person family. Based on a limited budget, compromises between architectural and energetic measures had to be made.

From editor in chief Alexander Riell (renovation 5/2005)

In Penzing, lying on the outskirts of the Vienna forest, the renovated residence offers a panoramic view over the forested heights and the steep rising development.

The reason for the rearrangement was the assignment of different zones within the family. Thus, the parents can have calm and quiet in the uppermost floor. The bedroom with a view over the forest is particularly charming. It is connected to the roof terrace and benefits from the morning sun, as well as a wellness bathroom dressed in natural stone. Due to noise problems, the roof terrace is oriented towards east.

The upper level with its own bathroom, sunlit terrace and harmonious colors is well suited for the children. By shifting the kitchen, in the south-west corner of the ground floor, a generous living/dining room is created so as to allow for the complete use of the total depth of the building.

A wide window bench invites you for a sunbath with a view towards the garden. On the extended terrace, an open sitting space floats over the garden. Due to the slope, the lower level,containing the guest room and sauna, is also connected to the garden.

Bedroom with wellness bathroom and forest view

Because of the high space yield and the expected spatial effect, the owners decided to convert the existing sloped roof into a barrel roof, which also according to Feng Shui helps better distribute energies. The special form of the barrel roof is defined by specially made laminated wood slats which were specially ordered according to the wishes of architect Abendroth and manufactured by a carpenter as prefabricated elements. Since errors thresholds for prefabricated elements on a building site is extremely low, a very precise planning is the most important challenge for a functioning process.

With collaboration of : D.I. Boris Trzeja, D.I. Peter Krabbe

Statics: D.I.Dr. Klaus Petraschka

Landscape architecture: D.I. Ulrike Seher, Gruenhoch3

Building Physics: Mag, Karl Peyrer-Heimstaett

Photos: Rainer Zottele