eisenstadt-gartenaecker-1.jpg

( Picture 1/2 ) Next >

Architekt Abendroth - 2006_Eisenstadt-gartenaecker
Wohnen

Eisenstadt Gartenäcker Bebauung

Reminiszenz an die Topographie der Weingärten

Die zeilenförmig angelegten Weingärten (Gartenäcker) und die zugrunde liegende Grundstücksstruktur gaben Anstoß für den vorliegenden Bebauungsvorschlag.

Der systematische und regelmäßige Aufbau von Weingärten spiegelt sich in der Baukörperverteilung auf dem Areal wieder. Die Gebäude, allesamt E + II, sind kompakt und bieten deshalb ein Optimum an Außenraum.

Die gleich bleibende Gebäudehöhe und die Regelmäßigkeit der Bebauung lässt die vorhandene Topographie weiterhin zur Geltung kommen. Durch die diagonale Vernetzung der Grünbereiche entsteht ein großzügiger zusammenhängender Naturraum, der verschiedenste Gestalten annehmen kann.

Diese Passivhaus Wohnanlage ist nach klima:aktiv Kriterien konzipiert.

Gebäudetyp: ReihenhausGeschoßwohnbau mit Laubengangerschließung
Gebäudehöhe: E + II
Wohneinheiten: 451 WE
Parkplätze: 902 P unmittelbar vor den Wohnhäusern
Parkierungstyp: gegenüberliegende Senkrechtparker

Partnerarchitekt: D.I. Hubert Hartl

Mitarbeit: D.I. Andreas Hradil

Landschaftsarchitektur: EGKK, Wien D.I. Joachim Kräftner

Residential

Eisenstadt Gartenäcker development

In harmony with the topography of a vinyard

The lined shape of the vinyard and the underlying structure of the land were a huge

The systematic and orderly construction of the vinyard is reflected in the distribution of built volumes in the area. The buildings, all three storeys high , are very compact and thus, leave an optimum area of outdoor space.

The  constant height and the organized distribution of the buildings allow for the strong topography of the land to show off. The diagonally intertwined network of the green spaces forms a generous, unified and at the same time formally variable natural space.

This passive house residential complex is conceived according to climate-active criteria.

Building type: Rowhouse multi storey houses with portico entrances.

Building height: Groundfloor+2

Residential units: 451

Parking places: 902 places, immediately accessible from the houses

Parking type: opposite vertical parking

Partner architect: D.I. Huber Hartl

With collaboration of: D.I. Andreas Hradil

Landscape architect: EGKK, Vienna D.I. Joachim Kraeftner