koe2.jpg

< Previous ( Picture 3/4 ) Next >

Architekt Abendroth - 1998_Wohnheim-Köraus
Soziales

Ensemble mit Troadkasten

Wohngruppenerweiterung für die Diakonie in Feldkirchen / Kärnten, 1998

Eine bestehende Wohngruppe für 10 mehrfach behinderte Menschen, die in einem ehemaligen Bauernhof untergebracht sind, soll um 4 Gruppen erweitert werden. Es gilt in ein gegebenes Ensemle aus Wohnhaus, Troadkasten (Getreidespeicher) und Scheune Zubauten zur Aufnahme von 40 weiteren BewohnerInnen einzupassen.

Die beiden im rechten Winkel zueinander angeordneten 2-geschossigen Baukörper sind auf kurzem Wege an die bestehende Wohngruppe und den Haupteingang angebunden. Gemeinsam mit dem Scheunengebäude ergibt sich ein Innenhof, der den BewohnerInnen als sicherer und überschaubarer Außenraum dient.

Das Scheunengebäude eignet sich für zusätzliche Freizeitangebote, da es auch bei Schlechtwetter genutzt werden kann.

Partnerarchitekten: D.I.Roland Bayer, D.I. Andreas Wiltschke

Mitarbeit: Elisabeth Lindinger

Public

Ensemble with Silos

Group-residence extension for the Feldkirchen social service institution in Kärnten 1998

A group residence accommodating ten handicaped people, located in a former farm has to be expanded to accommodate four further groups. The project is a part of an exising ensemble composed of the old residence, grain silos and barn annexes, and is to admit forty new inhabitants.

The two perpendicular double-sory buildings are at close distances from both the existing group residence and the main entrance. Together with the barn building, they form an inner-courtyard which serves as a safe and manageable outdoor space for the inhabitants.

The former barn building makes room for an additional spare-time possibility as it can  also be used in bad weather.

Partner architects: D.I. Roland Bayer, D.I. Andreas Wiltschke

With the collaboration of: Elisabeth Lindinger